Sportverein Lobeda 77 e.V.

E1 qualifiziert sich für HKM Endrunde

Stefan Engel, 21.12.2009

E1 qualifiziert sich für HKM Endrunde

Am Wochenende sind die E1- Junioren ihrer Favoritenrolle in der Vorrunde der HKM gerecht geworden. Allerdings sah es anfangs nicht danach aus. Die 77er mussten gleich im Eröffnungsspiel gegen Kahla ran. Das Kahla der erwartet starke Gegner war, stellten sie gleich in den ersten Minuten unter Beweis, als sie schnell mit 2:0 in Führung gingen. Lobeda wirkte noch wie im Tiefschlaf und wurde förmlich überrollt. Einen einzigen Angriff brachte das Team zu Stande, welcher dann auch zum 1:2 Anschlusstreffer führte, doch für mehr reichte es nicht. Das Trainergespann um André Schnitzer und Stefan Engel war angesichts dieser Leistung ihrer Mannschaft sichtlich bedient. Schon nach dem ersten Spiel war klar, dass alle vier weiteren Partien für Lobeda, wollte man sich die Minimalchance auf das Weiterkommen wahren, Endspielcharakter hatten. Im nächsten Spiel gegen Zwätzen II war man endlich im Turnier angekommen und fuhr einen nie gefährdeten 4:0 Sieg ein. Auch in der Partie gegen gute Königshofener setzte man sich verdient mit 3:1 durch. Die stärksten Kontrahenten bei diesem Turnier, Kahla und Steudnitz, marschierten im Gleichschritt vorne weg. Als es dann zum direkten Duell beider Teams kam, hofften die 77er auf eine Niederlage der Kahlaer, um so den Turniersieg wieder aus eigener Kraft erreichen zu können. Und Steudnitz gewann zur Freude aller Lobedaer Fans, glücklich 1:0 und war nun alleiniger Tabellenführer. Im vorletzten Spiel der 77er gegen Thüringen II erspielte man sich einen souveränen 6:0 Sieg und erzielte wohl auch den schnellsten Turniertreffer nach 7 Sekunden. Somit kam es im letzten Spiel gegen ungeschlagene Steudnitzer zum Duell um den Qualifikationsplatz. Schon vor dem Spiel hatte man einen kleinen Vorteil, denn die Lobedaer wiesen das bessere Torverhältnis auf. Letztendlich lies man Steudnitz in diesem Spiel kaum eine Chance und setzte sich am Ende verdient mit 2:0 durch. Glückwunsch Jungs, für diese starke Vorstellung ( das erste Spiel ausgenommen ) und für eine gute Teamleistung.

Wie knapp es am Ende zu ging, zeigt die Tabelle:

1. SV Lobeda 77 12 Punkte 16.3 Tore

2. VfB Steudnitz 12 Punkte 10:2 Tore

3. Kahla 12 Punkte 7:3 Tore

 

Für den SVL spielten: William Mazur ( 2 Tore) , Orhan Ahmeti ( 7 Tore ), Danny Franke ( 5 Tore ), Fabius Elbinger ( 1 Tor ), Paul Weber, Tim Adrion ( 1 Tor ), Paul Kraban und Mike Kaden.