Sportverein Lobeda 77 e.V.

Lobedaer Hallencup ging in die 9. Runde

Ronny Artmann, 15.02.2012

Lobedaer Hallencup ging in die 9. Runde

Bereits zum neunten Mal, richtete der SV Lobeda 77 am Sonntag, den 05. Februar 2012, sein Nachwuchsturnier, um den Lobedaer-Hallencup aus. Im Jenaer Sportforum traten insgesamt 22 Mannschaften aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in drei Altersklassen an.

Den Auftakt zu einem langen Turniertag machten die F-Junioren. Im Modus Jeder gegen Jeden, verpasste der Gastgeber den Sprung auf das Siegertreppchen und erlangte einen guten vierten Platz. Als verdienter Sieger, konnte das Team des FC Borntal Erfurt ohne Punktverlust den Sieger-Pokal mit nach Hause nehmen. Auf den Plätzen fanden sich der VfR Bad Lobenstein und die Einheit aus Rudolstadt wieder. Maurice Junge aus Bad Lobenstein, wurde mit 8 Treffern erfolgreichster Torschütze und Emil Eisleb vom FC Borntal konnte die Trainer mit seinen starken Paraden überzeugen, und wurde bester Torhüter. Kiara Franzke (Rudolstadt) zeigte im Turnierverlauf eine starke Leistung und wurde als Bester Spieler, genauer gesagt, als Beste Spielerin ausgezeichnet.

Bei den E-Junioren kam es bei den Platzierungsspielen zu brisanten Duellen. Nach einer durchwachsenen Vorrunde, standen sich beide Teams des SV Lobeda 77, bereits im Spiel um Platz 7 gegenüber. Die zweite Mannschaft setzte sich mit 3:0 durch. Ein weiteres vereinsinternes Duell sahen die zahlreichen Zuschauer in der Partie, um den 5. Platz. Hier gewann die erste Mannschaft  von Einheit Rudolstadt gegen seine zweite Vertretung im Siebenmeter-Schießen. Ebenfalls vom Strafstoß-Punkt musste das Spiel um den Bronzerang entschieden werden. Im Stadtduell war die Mannschaft von Empor Erfurt gegen das Team des FC Borntal Erfurt, der glücklichere Sieger. Das Finale bestritten verdientermaßen, die zwei besten Mannschaften der Vorrunde. Der SV Jena-Zwätzen hielt gut dagegen. Doch am Ende setzte sich die Klasse des SSV Markranstädt mit 2:0 Toren durch. Kevin Klaus aus Markranstädt bekam nicht nur die Auszeichnung als Bester Spieler, sondern war mit acht erzielten Toren erfolgreichster Knipser. Bester Torhüter wurden Evan Häuser von der zweiten Mannschaft der Einheit aus Rudolstadt.

Zum Abschluss des 11-stündigen Turniertages, stritten die D-Junioren um die Pokale. In einem Turnier auf gutem Niveau musste sich der Gastgeber aus Lobeda im Finale knapp mit 2:3, gegen die stärkste Mannschaft aus Merseburg, geschlagen geben. Platz 3 errang der FC RSK Freyburg im Spiel gegen Wacker Gotha. Mit der Auszeichnung zum Besten Spieler, unterstrich Steve Sommerfeld die Klasse seines Teams aus Merseburg. Wie in den Turnieren zuvor benötigte der erfolgreichste Torschütze 8 Treffer, um die begehrte Trophäe zu erhalten. Orhan Ahmeti  vom SV Lobeda 77 gelang dieses Kunststück. Freyburg hatte mit Janis Haase den besten Keeper in seinen Reihen.

Etwa 350 Zuschauer feuerten ihre Favoriten an. Und die ca. 200 Spieler boten attraktiven Fußball. Der SV Lobeda 77 möchte sich bei allen angereisten Zuschauern und Mannschaften für die Teilnahme und den gebotenen Sport bedanken.

Besonders würdigen möchten wir auf diesem Wege, die Arbeit der zahlreichen Helfer und Organisatoren, die die perfekte Durchführung des 9. Lobedaer-Hallencups ermöglichten.

Zu nennen wären dabei, die Helfer für den Auf -und Abbau, die fleißigen Hände am Versorgungsstand, Danny Scharf für die Bereitstellung der Technik, Paco für die Musik, Trainer und Betreuer, die jeweiligen Leiter der Turniere, unsere beiden „Moderatoren“, Gerhard Dröschler, das Unternehmen Fielmann und alle weiteren, die an diesem Turnier beteiligt waren.

VIELEN DANK

Wir freuen uns auf attraktive Duelle und ein stimmungsvolles Jubiläumsturnier im kommenden Jahr.

Der Vorstand

 

-Die Ergebnisse im Überblick-

F-Junioren

SV Lobeda 77 - VfB Oberweimar 1:0
Einheit Rudolstadt - VfR Bad Lobenstein 1:1
FC Borntal Erfurt - VfB Nessa 3:0
SV Lobeda 77 - Einheit Rudolstadt 0:2
VfB Oberweimar - VfR Bad Lobenstein 0:5
VfB Nessa - Einheit Rudolstadt 0:3
FC Borntal Erfurt - SV Lobeda 77 3:0
VfB Oberweimar - VfB Nessa 3:0
VfR Bad Lobenstein - FC Borntal Erfurt 1:2
VfB Nessa - SV Lobeda 77 1:2
VfB Oberweimar - Einheit Rudolstadt 1:7
VfR Bad Lobenstein - VfB Nessa 6:0
Einheit Rudolstadt - FC Borntal Erfurt 0:1
SV Lobeda 77 - VfR Bad Lobenstein 0:5
FC Borntal Erfurt - VfB Oberweimar 5:0

Tabelle

                                   S guv  Td   P

  1. FC Borntal Erfurt    5 500 +13 15  
  2. VfR Bad Lobenstein 5 311 +15 10
  3. Einheit Rudolstadt   5 311 +11 10  
  4. SV Lobeda 77         5 203 - 8   6   
  5. VfB Oberweimar       5 104 -14  3   
  6. VfB Nessa               5 005 -17  0

Bester Spieler: Kiara Franzke (Einheit Rudolstadt)
Bester Torschütze: Maurice Junge -8Treffer- (VfR Bad Lobenstein)
Bester Torwart: Emil Eisleb (FC Borntal Erfurt)

E-Junioren

Gruppe A

SV Lobeda 77 - Einheit Rudolstadt II 0:4
Empor Erfurt - SSV Markranstädt 1:2
SV Lobeda 77 - Empor Erfurt 0:4
SSV Markranstädt - Einheit Rudolstadt II 5:0
Einheit Rudolstadt II - Empor Erfurt 2:3
SSV Markranstädt - SV Lobeda 77 7:1

Gruppe B

SV Lobeda 77 II - FC Borntal Erfurt 1:1
SV Jena-Zwätzen - Einheit Rudolstadt 3:2
SV Lobeda 77 II - SV Jena-Zwätzen 0:0
Einheit Rudolstadt - FC Borntal Erfurt 0:1
FC Borntal Erfurt - SV Jena-Zwätzen 0:2
Einheit Rudolstadt - SV Lobeda 77 II 1:0

Halbfinale 1 SSV Markranstädt - FC Borntal Erfurt 5:0
Halbfinale 2 SV Jena-Zwätzen - Empor Erfurt 1:0
Spiel um Platz 7 SV Lobeda 77 - SV Lobeda 77 II 0:3
Spiel um Platz 5 Einheit Rudolstadt II - Einheit Rudolstadt 2:3 n. 7M-Schießen
Spiel um Platz 3 FC Borntal Erfurt - Empor Erfurt 5:6 n. 7M-Schießen
Finale SSV Markranstädt - SV Jena-Zwätzen 2:0

Bester Spieler: Kevin Klaus (SSV Markranstädt)
Bester Torschütze: Kevin Klaus -8Treffer- (SSV Markranstädt)
Bester Torwart: Evan Häuser (Einheit Rudolstadt II)

D-Junioren

Gruppe A

SV Lobeda 77 - FC RSK Freyburg 2:1
Empor Erfurt - Bad Klosterlausnitz 0:1
SV Lobeda 77 - Empor Erfurt 3:2
Bad Klosterlausnitz - FC RSK Freyburg 0:0
FC RSK Freyburg - Empor Erfurt 4:1
Bad Klosterlausnitz - SV Lobeda 77 2:3

Gruppe B

FSV Ilmtal Zottelst. - IMO Merseburg 0:5
Wacker Gotha - BW Neustadt 1:0
FSV Ilmtal Zottelst. - Wacker Gotha 2:5
BW Neustadt - IMO Merseburg 1:2
IMO Merseburg - Wacker Gotha 6:1
BW Neustadt - FSV Ilmtal Zottelst. 2:2

Halbfinale 1 SV Lobeda 77 - Wacker Gotha 3:2
Halbfinale 2 IMO Merseburg - FC RSK Freyburg 2:1
Spiel um Platz 7 Empor Erfurt - FSV Ilmtal Zottelstedt 3:2
Spiel um Platz 5 Bad Klosterlausnitz - BW Neustadt 0:3
Spiel um Platz 3 Wacker Gotha - FC RSK Freyburg 0:4

Finale SV Lobeda 77 - IMO Merseburg 2:3
Bester Spieler: Steve Sommerfeld (IMO Merseburg)
Bester Torschütze: Orhan Ahmeti -8 Treffer- (SV Lobeda 77)
Bester Torwart: Janis Haase (FC RSK Freyburg)

- Fotos folgen -

 

Ronny Artmann