zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

Willkommen beim 

SV Lobeda 77 e.V.

Ein Stadtteil.   Ein Verein.   Eine Leidenschaft.

G- Junioren beenden positiv ihre erste Saison...

Sabine Potrafke, 21.06.2017

G- Junioren beenden positiv ihre erste Saison...

Am vergangene Samstag, 17.06.2017 trafen im Sportpark Lobeda die letzten "besten" 8 Mannschaften der G-Junioren Mannschaften des KFA Jena-Saale-Orla auf einander.

Die 8 Mannschaften setzten sich jeweils als 1. oder 2. platzierter in deren Vorrundenturnieren durch.

Auch wir waren nach 6 Vorrundenturnieren, 29 Spielen davon 24 Siege, 1 Niederlage und 4 Unentschieden und insgesamt 83!! geswchossenen Toren vor dem SV Silbitz/Crossen und dem SV Hermsdorf auf Platz 1 in unserer Staffel für dieses Endrundenturnier gesetzt.

Perfekte Ausgangslage um die doch recht erfolgreiche Saison zu krönen.

Mit den Mannschaften aus Oettersdorf, Kahla, Silbitz/Crossen, Neustadt, Oppurg sowie neben uns noch 2 Jenaer Mannschaften dem SV Jena Zwätzen und Thüringen Jena trafen nun die "Besten" 8 aufeinader und kämpften in spannenden und sehenswerten Spielen um die Meisterschaft. Am Ende konnte sich der FC Thüringen Jena doch verdient gegen die kleinen Fußballer aus Neustadt durchsetzen und sich Meister der G-Junioren 2016/2017 nennen.

Gespielt wurde das Turnier in 2 Gruppen zu je 4 Mannschaften. Wir hatten mit Oettersdorf und Kahla doch zwei harte Brocken in der Gruppe. Gegen Oettersdorf war man noch lange nicht da angekommen wo wir eigentlich stehen und so verloren wir dieses Spiel 2:0 nach 8 Minuten Spielzeit. Anders sah es da schon bei unserem "Angstgegner" Kahla aus. Hier brachte uns Fin Leber durch nachsetzten recht schnell in Führung nur leider hielt dies nicht über die Spieldauer an und wir verloren dieses Spiel durch unkonzentriertheit und zum Teil ungewolten Egoismus 5:1. Anders sah es da dann wieder im Spiel gegen den Stadtrivalen aus Zwätzen aus. In diesem Spiel waren wir Spielbestimmend. Eine Chance hatte Zwätzen, einen direkten Freistoß, welcher auch verwandelt wurde. Trotz viel Kampf und Siegeswille was wir aus den vorangegangen Turnieren von unseren Kindern kannten, gelang uns in diesem Spiel allerdings kein Tor. Entweder war der Pfosten im Weg oder aber der Torhüter! Schade...

So blieb uns am Ende nur das Spiel um Platz 7. Eines haben wir immer den Jungs gesagt, egal ob Hallenturnier oder auf dem Rasen, wir können alles werden nur nicht letzter. Gegner im Spiel um Platz 7 der TSV Oppurg, ein Bekannter aus der Hallenzeit. Hier zeigten wir endlich was wir das vergangene Jahr alles lernten, Fußballspielen, Pass spielen, ja sogar der ein oder andere Doppelpass klappte! Am Ende trafen wir sogar 4 mal das Tor und ließen hinten nichts zu.

Auch wenn Platz 7 von 8 an diesem Tag für unsere Spieler (und auch Eltern) bitter klang, ist dieser nicht bitter. Am Ende sind wir 7. von über 20 G-Junioren Mannschaften geworden und man sollte nicht vergessen das alle diese Kinder in diesem Jahr das Fußballspielen erst erlernt haben bzw damit begonnen haben.

Ein Dank an dieser Stelle an den Schiedsrichter, Paul, der an diesem Tag alle 18 Spiele souverän leitete, an die Eltern und die Spieler der 1. Mannschaft die für das leibliche Wohl sorgten sowie an alle anderen die Rund herum für einen schönen Turniertag sorgten.

Fazit: Vergangenes Jahr im August/ September starteten wir mit fast 20 Kindern im Alter von 5-6 Jahren in die neue Spielzeit. Manch einer konnte kaum gegen den Ball treten geschweige denn damit ein paar Meter laufen. Aus einem "Hühnerhaufen" entwickelte sich recht schnell eine Mannschaft, diese Mannschaft. Es brauchte nicht lange und wir hatten eine Grunddisziplin drin, auch wenn diese manchmal in vergessenheit geriet aber man sollte nie vergessen das ihr Kinder seid und manches Verhalten normal ist. Nach dem Sommer und einigen Trainingseinheiten in den Füßen starteten wir mehr oder weniger erfolgreich in die Hallensaison. Nie stande der Sieg im Vorderung (zumindest nicht bei uns Trainern) sondern das Miteinander sowie das erlernte versuchen umzusetzen. Sicher wird dem ein oder anderem der Turniersieg in Bad Hersfeld im Gedächtnis bleiben, bekam man als Siegerprämie Karten für ein Bundesligaspiel. Doch dies ist nur einer von vielen Momenten an die wir uns noch lange erinnern werden. Ihr seid am Ende dieser Saison eine tolle Mannschaft geworden, seid zusammen gewachsen und werdet dies (zum Teil) hoffentlich bleiben. Spielerisch machte es zum Ende hin immer mehr Spass euch zuzusehen, selbst bei Trainingsspielen konnte man sehen das ihr als Mannschaft funktioniert und gewachsen seid,  Tage an denen es nicht so klappte sind auch völlig normal und wird es immer wieder geben. Wir haben versucht allen fast 20 Kindern in dieser Spielzeit mehr oder weniger gerecht zu werden, haben versucht allen Kindern die Möglichkeit der Teilnahme an dem ein oder anderem Turnier/Spiel zu ermöglichen und  egal wen ihr mal als Trainer in der Zukunft haben werdet, mich, Christian oder wen auch immer, bleibt so wie ihr seid, jeder einzelne von Euch hat eine tolle Persönlichkeit und wenn ihr zusammen haltet werdet ihr noch paar Erfolge "feiern".

An dieser Stelle auch ein ganz großes DANKESCHÖN an alle Eltern & Großeltern die den Kindern eine so schöne Saison bereitet haben, egal ob mit Fahren zu den Turnieren/Spielen, am Spielfeldrand oder beim Tränen trocknen. Ihr habt nicht nur eure Kinder unterstützt sondern auch uns als Trainer. Danke für das Kuchen backen, Obstspieße bereiten, Trikots waschen oder oder oder ... Ohne Euch Eltern geht und funktioniert es nicht!!

Nun habt alle eine schöne Sommerzeit, schöne Sommerferien, Urlaube...genießt die Sonne...erholt Euch alle gut.