zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

Willkommen beim 

SV Lobeda 77 e.V.

Ein Stadtteil.   Ein Verein.   Eine Leidenschaft.

Internationales Turnier war voller Erfolg

Maik Höfner, 05.07.2013

Internationales Turnier war voller Erfolg

Aubervilliers gewinnt internationales Turnier

Jena. (mu) Am Wochenende (29./30.06.) fand im Rahmen des Jugendcamps für Intergration und gegen Ausgrenzung ein internationales D-Junioren-Fußballturnier in Lobeda-West statt. Das Turnier wurde durch die Kinder -und Jugendfußballstiftung Jena mit dem Internationalen Bund vorbereitet, vor Ort organisiert vom SV Lobeda 77 - unterstützt von der Stadt Jena. Über 130 Kinder in acht Mannschaften spielten im Modus jeder gegen jeden. Sieger wurde der FC Jeunesse d´Aubervilliers aus der Region Paris vor dem SV Schott und dem FC Carl Zeiss Jena. Es folgten: SpVgg Erlangen, SV Lobeda, Sportverein Lugoj, SV Jena-Zwätzen und der FC Thüringen Jena. "Es war ein sehr fairer Wettbewerb, der allen Kindern und Organisatoren sehr viel Freude bereitete", sagte Stiftungsvorstand Hartmut Beyer.

Quelle: OTZ 01.07.2013

 

Das Turnier aus Lobedaer Sicht

1. Tag

Im ersten Spiel des Turniers wurden die Jungs des SVL gegen den FC Thüringen Jena ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen 5:1.

Gegen den FC Carl Zeiss Jena war die Partie schon deutlich ausgeglichener. Man ließ in der ersten Hälfte (10min) nichts zu und hatte kleine Möglichkeiten. In Hälfte zwei wurde Zeiss besser und markierten mit ihrer ersten klaren Chance das 0:1. Lobeda diskutiert sich die sehr gute Leistung kaputt und verpasst den verdienten Punktgewinn. Am Ende 0:2.

Die Partie gegen Zwätzen bot in der ersten Halbzeit wenig Höhepunkte. Im zweiten Durchgang spielte man ausschlließlich in der gegnerischen Hälfte, konnte aber aus dieser Dominanz keinen Profit ziehen. - 0:0.

Nach der Mittagspause traf man auf den späteren Turniersieger aus Aubervilliers. Ganz klar chancenlos gegen den körperbetonten Tempofußball unterlag man 0:3. Dennoch gut gekämpft. Aber die Franzosen waren eine Nummer zu groß.

2. Tag

Mit der besten Turnierleistung gegen die Jungs aus Lugoj startete man in den zweiten Turniertag. Man haute sich richtig dazwischen gegen die bis dato noch ungeschlagenen Rumänen. Ein Kracher unter die Latte ala Wembley brachte den viel umjubelten 1:0 Sieg.

Ein Duell auf Augenhöhe bot die Partie gegen Schott. 77 hielt sehr gut mit und besaß ein leichtes Chancenplus. Eine Unachtsamkeit brachte Schott den etwas glücklichen Sieg.

Im Abschlussspiel gegen die SpVgg Erlangen war man zunächst im Hintertreffen. Erlangen besser und verdient mit 1:0 in Führung. Ein raffinierter Freistoß in die kurze Ecke brachte Lobeda den Ausgleich. Danach Möglichkeit zum Sieg. Am Ende verdientes 1:1.

Ein Sprung auf das Treppchen war durchaus im Bereich des Möglichkeiten. Dazu spielte man aber nicht konstant genug. Am ersten Turniertag verschenkt Lobeda gegen Zeiss und Zwätzen 3 Zähler. Auch die Partie gegen Schott hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt.

Nichtsdestotrotz hat man sich als Kreisoberligist, in einem sehr ausgeglichenem Turnier (von den zwei Ausreißern nach oben und unten abgesehen), wacker geschlagen.

Die Freude auf eine erneute Auflage im kommenden Jahr, ist bereits jetzt schon spürbar.

1. Aubervilliers 14 P

2. Schott 12 P

3. Zeiss 12 P

4. Erlangen 10 P

5. Lobeda 8 P

6. Lugoj 7 P

7. Zwätzen 7 P

8. Thr. Jena 0 P

Alle Bilder in unserer Fotoecke unter Int U13 Tunier 2013