Sportverein Lobeda 77 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 24.ST (2017/2018)

SV Lobeda 77   TSV 1860 Ranis
SV Lobeda 77 4 : 0 TSV 1860 Ranis
(2 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   24.ST   ::   05.05.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Florian Schulz, Torsten Schmidt, Markus Pöthe, Niklas Fastabend

Assists

2x Ramazan Günes, Torsten Schmidt, Markus Pöthe

Gelbe Karten

Ramazan Günes, Markus Pöthe

Zuschauer

77

Torfolge

1:0 (9.min) - Markus Pöthe (Torsten Schmidt)
2:0 (35.min) - Niklas Fastabend (Markus Pöthe)
3:0 (77.min) - Torsten Schmidt (Ramazan Günes)
4:0 (90.min) - Florian Schulz (Ramazan Günes)

Lobeda gelingt dritter Sieg in Folge

Die SG Ranis/Krölpa war am Samstag beim SV Lobeda 77 zu Gast. Dort kam man jedoch sehr schlecht ins Spiel, da einige Positionen neu besetzt werden mussten. 
Lobeda forderte die Defensive der SG mit Angriff über Angriff auf einem sehr großen Platz ständig heraus. Entlastung war kaum zu spüren, man stand zu weit weg von seinen Gegenspielern und bekam so keinen richtigen Zugriff auf das Spiel. Dies hatte zur Folge, dass man das frühe 1:0 für den Gastgeber einstecken musste. Zu zaghaftes Verteidigen, ein Pass im 16er und Pöthe mit einem Schuss ins Eck brachten den Rückstand bereits in der 9. Minute. Auch beim zweiten Gegentreffer war die Abwehr zu spät dran, sodass Fastabend nach einem flachen Freistoß nur noch einschieben musste (35. Minute). Zuvor hatte Brei noch zwei Möglichkeiten per Kopf den Ausgleich zu erzielen, was ihm jedoch heute versagt blieb.

Trainer Steffen Franz stellte in Hälfte zwei das Mittefeld etwas um, was zunächst auch besser lief. Die beste Chance zum Anschlusstreffer hatte wiederum Brei nach einem Freistoß von der Mittellinie. Mit seinem Kopfball konnte er zwar den Torwart überwinden, leider sprang das Spielgerät anschließend auch über den Kasten. Nachfolgend kam es zu einem offenen Schlagabtausch zwischen beiden Teams, der am Ende aber das glücklichere Ende für die Jenaer bedeutete. In der 77. Minute stellte Schmidt für seine Farben auf 3:0 und zu guter Letzt machte Schulz in der 91. Minute den Deckel zum 4:0 nach einem Konter endgültig drauf. 

Am Ende ein deutlicher Sieg für die Gastgeber. Die SG hätte an diesem Tag wohl das Tor auch nach weiteren 90 Minuten nicht getroffen, kam mit dem harten Platz und den schnellen Außenspieler von Lobeda nicht zu recht und verlor somit letztlich verdient, wenn auch etwas zu hoch. Nun heißt es wieder Kräfte zu sammeln für das Nachholespiel zu Hause gegen Tanna am 09.05. um hier wieder Punkte zu sammeln.


Quelle: TSV 1860 Ranis

Zurück