Sportverein Lobeda 77 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 26.ST (2018/2019)

SV Lobeda 77   Eintracht Eisenberg II
SV Lobeda 77 3 : 3 Eintracht Eisenberg II
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   26.ST   ::   18.05.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Markus Pöthe

Assists

Marcel Müller

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (4.min) - Eintracht Eisenberg II
1:1 (54.min) - Markus Pöthe per Kopfball (Marcel Müller)
2:1 (58.min) - Eintracht Eisenberg II (Eigentor)
2:2 (75.min) - Eintracht Eisenberg II
2:3 (85.min) - Eintracht Eisenberg II
3:3 (90.min) - Markus Pöthe

Lobeda rettet Heimserie in letzter Minute

SV Lobeda 77 – Eintracht Eisenberg II 3:3 (0:1)

Jena Vor dem Kreisoberliga-Punktspiel am Sonnabend in Jena hätten die Fußballer des SV Eintracht Eisenberg II für ein Remis beim SV Lobeda 77 sofort unterschrieben. Nach den 90 Minuten, genauer gesagt nach den 93 Minuten, wohl eher nicht. 3:3 endete das Duell. Die Lobedaer kamen erst in der dritten Minute der Nachspielzeit durch einen Schuss aus der zweiten Reihe von Marcus Pöthe in den Winkel des Gäste-Tores zum 3:3. Als der Spielleiter abpfiff, sah man zunächst enttäuschte Gesichter bei Spielern und Verantwortlichen der Eintracht. Die Eisenberger waren so dicht dran gewesen am Erfolg. Mathias Arnold (75.) und Christian Anton (85.) nach einer Eingabe von Florian Bauer hatten die Eintracht in der Schlussphase mit 3:2 in Führung gebracht. In Anbetracht der zahlreichen hochkarätigen Chancen, vor allem in der ersten Halbzeit, wäre ein Sieg für Eisenberg II verdient gewesen. Doch Pöthe hatte etwas dagegen.

„Wir haben heute ein richtig gutes Spiel hingelegt. Die Lobedaer konnten nicht ihr Spiel aufziehen. Schade, mit dem Dreier hätten wir schon heute den Klassenerhalt perfekt machen können“, sagte Eintracht-Spieler Max Frühauf. jehe


Quelle: OTZ

Fotos vom Spiel