Sportverein Lobeda 77 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 8.ST

SV Lobeda 77   TSV 1860 Ranis
SV Lobeda 77 1 : 0 TSV 1860 Ranis
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   8.ST   ::   06.10.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marcel Müller

Gelbe Karten

Carsten Meyer

Zuschauer

35

Torfolge

1:0 (16.min) - Marcel Müller per Freistoss

Lobeda krönt englische Woche mit Heimdreier

 SG-Trainer Martin Querengässer musste aufgrund von verletzungs- und urlaubsbedingten Ausfällen einige Umstellungen vornehmen. Eine entsprechend defensive Spielweise sollte die nötige Stabilität der neuformierten Mannschaft bringen. Die Gastgeber versuchten das Spiel zu machen, wurden aber gut von der SG Ranis/Krölpa immer wieder gestört.

In der 16. Minute unterlief Luca Lindhuber im Tor ein folgenschwerer Patzer, als er einen weiten Freistoß falsch einschätzte und unterlief. Der von Marcel Müller gespielte Ball schlug schließlich im Gästetor ein und Lobeda führte 1:0. Im weiteren Spielverlauf drängte die Heimelf auf die Entscheidung, kam jedoch nicht richtig zur Entfaltung, da die Gästemannschaft eine gute Defensivleistung zeigte. Zwei schnelle Konter hätten durchaus den Ausgleich bringen können, doch Tobias Hahn hatte an diesem Tag nicht das nötige Glück im Abschluss.

In Hälfte zwei ein ähnliches Bild: Lobeda hatte mehr vom Spiel, die SG Ranis/Krölpa versuchte über Konter für Gefahr zu sorgen. Dies gelang auch zum Teil, sollte aber in diesem Spiel nicht zum Erfolg führen. Lobeda hatte im zweiten Abschnitt nur eine gefährliche Aktion, die von Luca Lindhuber jedoch stark pariert wurde.

Letztlich steht eine knappe Niederlage zu Buche - trotz der Bereitschaft zum Kampf und dem Willen gegen den Ball gut zu stehen. Behält sich die SG, die durch die Niederlage im unteren Mittelfeld der Tabelle verharrt, diese Tugenden bei, sollten aber weitere Erfolge in den kommenden Spielen möglich sein. 


Quelle: OTZ Wagner

Zurück