Sportverein Lobeda 77 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 17.ST

SV Silbitz/Crossen   SV Lobeda 77
SV Silbitz/Crossen 0 : 1 SV Lobeda 77
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   17.ST   ::   09.03.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Karen Harutunyan

Assists

Torsten Schmidt

Zuschauer

65

Torfolge

0:1 (58.min) - Karen Harutunyan (Torsten Schmidt)

Dreckiger Auswärtssieg

Silbitz/Königshofen – SV Lobeda 77 0:1 (0:0)

Silbitz Als alles vorbei war, saß Christian Köbe allein auf einer Bank am Rand des imposanten Fußballplatzes in Silbitz. Sein Gesichtsausdruck sprach indes Bände, eine Mischung aus Enttäuschung und Resignation. Derweil trug der Wind, der an diesem Spieltag zwischen der SG Silbitz/Königshofen und dem SV Lobeda 77 immer mal wieder die Wege des Balles beeinflusste, aus dem Kabinentrakt die Jubel-Tiraden der Gäste aus dem Jenaer Plattenbaugebiet an sein Ohr. Fast so, als ob es nicht schon genug geben würde, mit dem Christian Köbe in diesem einsamen Momenten da am Spielfeldrand hadern müsse, schließlich hatte seine Team mit 0:1 verloren. In der 58. Minute traf Karen Harutunyan für die Gäste. Kurz zuvor hatte Routinier Jörg Krawczyk die Möglichkeit, die Kicker von der Elster mit einem Elfmeter in Führung zu schießen.

In der ersten Halbzeit waren die Hausherren durchaus überlegen, hatten sich die eine oder andere Chance erarbeitet, doch im zweiten Akt bauten sie immer mehr ab. Nach ihrem Treffer hatten die Jenaer jedoch auch keine zwingenden Chancen mehr dargeboten, sodass die Partie – mit reichlich Wind – so vor sich hin dümpelte. Ein Leckerbissen in Sachen Fußball war es definitiv nicht.

„Ich habe heute nicht gesehen, dass einer meiner Spieler mal das Zepter in die Hand genommen hat“, resümierte der SG-Coach, der an diesem Spieltag auf Leon Grünbeyer verzichten mussten, der eine Rotsperre aus der Partie gegen den FC Thüringen Jena absitzen musste. Wenn sich sein Team weiterhin so präsentiere, müsse es sich nicht wundern, wenn es in der Tabelle sukzessiv durchgereicht werden würde, prophezeite Christian Köbe und zog von dannen. Die SG verweilt nun auf Tabellenplatz 5.


Quelle: OTZ mase

Zurück