Sportverein Lobeda 77 e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 5.ST (2015/2016)

SV Lobeda 77   FV Rodatal Zöllnitz
SV Lobeda 77 2 : 2 FV Rodatal Zöllnitz
(2 : 0)
D-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   5.ST   ::   25.10.2015 (09:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Simon Kartchemnik

Assists

Lucas Herold, Mathis Pfeifer

Zuschauer

77

Torfolge

1:0 (7.min) - Simon Kartchemnik (Lucas Herold)
2:0 (28.min) - Simon Kartchemnik per Weitschuss (Mathis Pfeifer)
2:1 (49.min) - FV Rodatal Zöllnitz
2:2 (51.min) - FV Rodatal Zöllnitz

10 unkonzentrierte Minuten kosten 2 Zähler

Wie schon bei den beiden Remis´ zuvor in dieser Saison haben wir das Spiel im Griff, sind das engagiertere Team und müssen jedoch erneut mit der Punkteteilung leben. Da wir abermals für ein paar Minuten die Ordnung verlieren und zu leicht Fehler einstreuen...

Die erste Hälfte gestaltete sich ähnlich wie beim Pokalspiel gegen den gleichen Gegner rund 3 Wochen zuvor. Lobeda war die spielbestimmende Mannschaft mit der größeren Zahl an Tormöglichkeiten. In der 7 Minute spitzelte Simon Kartchemnik einen Freistoß von Lucas Herold ins Tor der Gäste von der Roda. Das Gefühl vor dem Spiel, diesen Spieler aufgrund des guten Torabschlusses beim Training, an diesem Tag als Stürmer einzusetzen sollte sich schon jetzt als richtig erweisen. Danach hatte 77 weiter mehr vom Spiel, allerdings zweimal das nötige Glück, dass die klaren Chancen Zöllnitz´ knapp am Tor vorbei gingen. Kurz vor der Pause versucht Simon erneut und ist aus der Ferne erfolgreich. So ging man mit 2:0 in die Pause, wie auch schon beim Pokalspiel.

Im zweiten Durchgang kamen die Gäste, wie erwartet, besser in die Partie. Doch Lobeda verteidigte konzentriert und mit viel Einsatz, hatte sogar die ein oder andere gut herausgespielte Möglichkeit zu erhöhen. Diese nutzt man nicht und bringt den Gegner durch individuelle Fehler zurück in die Partie. Abstimmungsprobleme zwischen Abwehrspieler und Torwart und mangelnde Konsequenz bescheren unseren Gästen den Anschluss. Unsere Sicherheit war damit für gut 10 Minuten verloren. Zwei Minuten später ein unnötiger Ballverlust im Aufbauspiel - 2:2. Danach fing man sich wieder etwas und durch Hoang-Phi Nguyen hatte man sogar noch die Möglichkeit auf den ersten Dreier in dieser Saison. Rodatals Torhüter pariert in letzter Minute jedoch glänzend.

Bitter, dass unser Gegner 2 Fehler effektiv zu nutzen weiß. Allerdings spielen wir auch nicht mehr Kreisliga und müssen somit immer 60 Minuten hellwach sein, was uns leider momentan nicht gelingt. So folgt das dritte Unentschieden in dieser Saison in dem wir als Sieger den Platz verlassen sollten.

Nun erwarten wir schwere Wochen. Sollten wir für die ein oder andere Überraschung sorgen, kann das über bereits 6 verschenkte Zähler hinwegtrösten. Mit dem Einsatz und den spielerischen Ansätzen ist dies jedoch durchaus drin. Wenn die Konzentration auch über 60 Minuten gehalten wird.


Fotos vom Spiel