Sportverein Lobeda 77 e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 13.ST (2015/2016)

SV Lobeda 77   SV Jena Zwätzen II
SV Lobeda 77 5 : 3 SV Jena Zwätzen II
(3 : 1)
D-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   13.ST   ::   06.03.2016 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Daniel Schmidt, Mathis Pfeifer, Rudolf Möller, Hoang-Phi Nguyen

Assists

3x Lucas Herold, Rudolf Möller

Zuschauer

77

Torfolge

1:0 (12.min) - Daniel Schmidt (Lucas Herold)
2:0 (21.min) - Rudolf Möller (Lucas Herold)
2:1 (26.min) - SV Jena Zwätzen II
3:1 (28.min) - Daniel Schmidt
4:1 (37.min) - Mathis Pfeifer (Lucas Herold)
4:2 (48.min) - SV Jena Zwätzen II per Elfmeter
4:3 (54.min) - SV Jena Zwätzen II
5:3 (57.min) - Hoang-Phi Nguyen

Leistung der letzten Woche bestätigt und sich endlich mal belohnt

Im "Heimspiel" gegen die Zweite Mannschaft Zwätzens knüpften die Jungs des SVL nahtlos an die bemerkenswerte zweite Hälfte vom Klosterlausnitz-Spiel an. Jedoch war man bereits in der ersten Hälfte hellwach und setzte den Gegner von Beginn an unter Druck. Überraschend gut klappten auch die zwei (noch nicht trainierten und kurz vor dem Spiel erklärten) Anstoßvarianten bei denen man den Gegner vom Pfiff weg sofort in Nöte bringen konnte - was, auf dem Kunstrasenplatz in Winzerla und seinen (Kaum-)Platzverhältnissen, die Sache wesentlich einfacher gestaltet. So lieferte man eine hochkonzentrierte und engagierte erste Hälfte ab und es klappte auch wieder mit dem Toreschießen. In der 12. Minute war Daniel Schmidt nach Vorarbeit von Lucas Herold erfolgreich ehe sich knapp 10 Minuten später Rudolf Möller bei selbigen Passgeber bedanken und auf 2:0 erhöhen konnte. Zwätzens Angriffsbemühungen konnten bis dahin gut unterbunden und die 2-3 Möglichkeiten durch D2-Keeper Torben Schildhauer souverän verhindert werden. Einzig in der 26. Spielminute war man im eigenen Strafraum nicht konsequent genug beim Klärungsversuch und unser Hüter leider machtlos. Doch die passende Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Kurz vor der Pause erneut Daniel mit einem für ihn schon fast typischen Treffer - in den Abstoß des Torwarts gesprintet und postwendend eingenetzt. So ging man mit einem verdienten 3:1 in die Halbzeit-Ansprache.

Im zweiten Durchgang traten die Gäste besser auf und besaßen vermehrt Möglichkeiten. Doch nach kurze wackeliger Phase fingen sich die Lobedaer wieder und konnten erneut Torchancen kreieren. Kapitän Mathis Pfeifer trifft kurz vor seiner "terminbedingten" Auswechslung (Danke nochmals, dass du trotzdem spielen konntest) zum 4:1 im zweiten Anlauf. Etwa 5 Minuten danach verloren unsere Jungs dann etwas die Bindung zum Spiel. Und unsere Gäste kamen zu dem in dieser Phase durchaus verdienten Anschluss zum 4:2 per Foul-Neunmeter. Die anhaltende Unsicherheit Lobedas nutzte man auch für das 4:3 nach einem satten Abschluss aus zentraler Position. Nun konnte sich 77 wieder freischwimmen und Daniel setzt eine Kopfballverlängerung nach einem Freistoß knapp neben den Pfosten. In der 57. Minute wurde dann der Versuch Hoang-Phi Nguyens durch einen Zwätzen-Spieler über die Linie gegrätscht. - Die Entscheidung. Kurz vor dem Ende der zweite ebenfalls gut spielende D2-Akteur Jerôme Hoffmann mit einem Schuss an den Querbalken.

Am Ende steht der zweite Dreier dieser Saison auf der Habenseite und die Freude darüber jedem ins Gesicht geschrieben.

Wiederum zeigten unsere Spieler eine sehr gute Partie. Alles zu verhindern auf diesem Platz ist wohl kaum möglich, was auch die kurze Schwächephase im letzten Drittel der zweiten Hälfte erklärt.

Damit holen wir wichtige Zähler im Kampf um den Liga-Verbleib und setzten den direkten Konkurrenten aus Stadtroda unter Druck, deren Partie gegen den Tabellenführer ausfiel.
Nun heißt es diesen Erfolg gegen den Stadt-Rivalen von Schott zu veredeln. Und jeder von uns weiß, dass wir da noch etwas gut zu machen haben aus dem Hinspiel... Der nächste Schritt dahin ist aber auch eine verbesserte Trainingsleistung.

Großes Lob für die Leistung. Glückwunsch Jungs, habt ihr euch mehr als verdient. Und Danke an Torben und Jerôme für euer Aushelfen und euren wichtigen Beitrag für diesen Erfolg.


Fotos vom Spiel