zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

Willkommen beim 

SV Lobeda 77 e.V.

Ein Stadtteil.   Ein Verein.   Eine Leidenschaft.

D2-Junioren : Spielbericht Kreisliga, Staffel B, 16.ST (2014/2015)

SV Grün Weiß Tanna   SV Lobeda 77 II
SV Grün Weiß Tanna 0 : 2 SV Lobeda 77 II
(0 : 0)
D2-Junioren   ::   Kreisliga, Staffel B   ::   16.ST   ::   18.04.2015 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Steve Rostowski

Assists

Mathis Pfeifer

Zuschauer

25

Torfolge

0:1 (55.min) - Steve Rostowski (Mathis Pfeifer)
0:2 (60.min) - Steve Rostowski

Geduld, Geduld und nochmals Geduld…

…war beim Auftritt der SVL-Jungs in Tanna gefordert. Bereits beim 3:2 Erfolg aus der Hinserie zeigte sich, dass man diesen Gegner nicht im Vorbeigehen bezwingt. Und unser Team fand im Rückspiel eine exzellente Balance zwischen druckvollem Angriffsspiel und engagierter Defensivarbeit. Uns zu Gute kam auch, - wie sich schon mehrfach in dieser Saison zeigte -, ein kleiner Kunstrasenplatz.

Bereits nach 2 Minuten hatte Mehdi Ismail die große Chance zur Führung. Doch seine Direktabnahme nach wunderschönem Diagonalball von Markus Böhme, konnte der Tannaer Keeper sensationell aus dem Winkel kratzen. In diesem Spiel sollte sich dieser Schlussmann noch mehrfach stark auszeichnen können. Lobeda weiter mit schönen und variablen Angriffen. Aber wie gesagt am Hüter der Gastgeber war kein vorbeikommen, wie sich bei den Chancen von Steve Rostowski, Hassan Hosseini und erneut Mehdi zeigte. Auch Tanna hatte nach Standardsituationen und aus der Ferne Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen. Die besseren Chancen im ersten Durchgang besaßen aber eindeutig die Lobedaer.

Der Appell aus der Kabine, weiter strukturiert für Druck zu sorgen ohne die Abwehrarbeit zu vergessen, wurde auch gehört und anfangs der zweiten Halbzeit sehr gut umgesetzt. Einzig Mitte dieses Durchgangs hatte man das Gefühl, das Lobeda etwas die Linie verliert und Tanna stärker aufkommt. Doch nach kurzer Ermahnung von außen klappte es wieder. In der Folge jedoch war es erneut 3 Mal der gegnerische Torhüter, der die längst verdiente Führung verhinderte. So dauerte es bis 5 Minuten vor Schluss, bis Steve diesen endlich überwinden konnte und zum viel umjubelten 1:0 aus 77er-Sicht einnetzen konnte. Doch Tanna gab sich nicht geschlagen und besaß kurz darauf die größte Möglichkeit im Spiel. Markus unterläuft nach leichter Behinderung einen langen Ball und Tannas Stürmer taucht alleine vor Paul Potrafke auf. Doch dieser ist momentan auch eine Bank im Kasten, kann den Versuch mit der Fußspitze an den Innenpfosten lenken und danach sichern. In der letzten Minute gelingt es erneut Steve an einen Abstoß Tannas zu gelangen und mit dem 2:0 den Sack zuzumachen.

Lobeda nimmt nach einem starken Auftritt 3 Punkte mit nach Hause und holt sich nach eintägiger Pause, die Tabellenführung zurück. Kompliment auch an den Gastgeber, der ebenfalls dafür sorgte, dass die Zuschauer für Kreisligaverhältnisse eine Top-Partie geboten bekamen.

Unseren Jungs sei an dieser Stelle nochmals ein riesen Lob ausgesprochen, für einen taktisch, spielerisch und kämpferisch großartigen Auftritt.

______________

Aus Tannaer Sicht:

Verdienter Sieg der Gäste

Die zweite Mannschaft vom SV Lobeda entführte verdient die Punkte aus Tanna. Nach einer torlosen ersten Hälfte sorgte Steve Rostowski mit seinen beiden Treffern kurz vor Schluss für die Entscheidung und entriss den Grün-Weißen, doch noch den schon sicher geglaubten Punkt. Lobeda war spielerisch besser und hatte gleich zu Beginn die Führung durch den kaum zu stellenden Ismail Mehdi auf dem Fuß, der aber am glänzend haltenden Torwart Janek Degenkolb scheiterte, der auch in der Folge die Grün-Weißen im Spiel hielt. So rettete er erneut mit starker Parade gegen Hassan Hosseini und hatte Glück, dass Steve Rostowski freistehend verzog. Bei den Grün-Weißen lief nach vorn wenig zusammen, die aber ab der 10. Minute die Partie offener gestalten konnten. Torgefahr aus dem Spiel heraus entstand aber nicht. Nur bei zwei Freistößen von der Mittellinie durch Alexander Krauß musste Lobedas Keeper Paul Potrafke eingreifen. Ansonsten waren die Gäste der Führung näher. Auch im zweiten Abschnitt änderte sich am Geschehen wenig. Lobeda drängte auf die Führung, Tanna setzte Einsatz und Kampf dagegen. Es sah schon nach einem torlosen Remis aus, bevor die Gäste doch noch zuschlugen.

Quelle: Homepage Grün Weiß Tanna