zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

zoommedia

Willkommen beim 

SV Lobeda 77 e.V.

Ein Stadtteil.   Ein Verein.   Eine Leidenschaft.

D2-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 3.ST (2009/2010)

SV Jena Zwätzen II   SV Lobeda 77 II
SV Jena Zwätzen II 4 : 0 SV Lobeda 77 II
(3 : 0)
D2-Junioren   ::   Kreisliga   ::   3.ST   ::   30.08.2009 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Michael Klein

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (12.min) - SV Jena Zwätzen II
2:0 (17.min) - SV Jena Zwätzen II
3:0 (25.min) - SV Jena Zwätzen II
4:0 (51.min) - SV Jena Zwätzen II

Lobeda verliert verdient

Von Beginn an übernahm Zwätzen das Zepter und erspielte sich in den ersten zehn Minuten zahlreiche Chancen. Einzig die klasse Paraden von Torwart Paul Schmidt hilelten für Lobeda die Null. In Minute zwölf nutzte der Gastgeber eine dieser Möglichkeiten zum 1:0. Dem 2:0 nur fünf Minuten später ging ein kapitaler Fehlpass von Michael Klein vorraus, der als letzter Mann in die Füße des Gegners spielte. Höhepunkt einer unterirdischen ersten Halbzeit war das 3:0 fünf Minuten vor der Pause. Es folgten zwei Wechsel bereits in Hälfte eins. Allerdings hätte jeder der sieben Feldspieler ausgetauscht werden können, da keiner seine Leistung abrufen konnte.
Nach klaren Worten in der Kabine konnte Lobeda die zweite Halbzeit ausgeglichener gestalten. Zwar besaß Zwätzen weitere Möglichkeiten, doch konnten die Lobedaer besser klären. Durch weitere Wechsel kam neuer Schwung in die Mannschaft. Durch besseres Kombinationsspiel ergaben sich für die 77er noch Chancen, den Anschluss zu schaffen. Doch Marco Peuker und Johannes Göhring scheiterten am Keeper des Gastgebers. Einen Bock leistete sich, der stark haltende Torwart des SVL in der 51. Minute, als er am Ball vorbei griff - 4:0. Bis zum Schluss gab es Chancen auf beiden Seiten, die aber allesamt von beiden Mannschaften ausgelassen wurden. Die letzten fünf Minuten bestritt Lobeda nur noch mit sieben Spielern, da Christoph Schwede am Knie getroffen wurde und nicht mehr weiterspielen konnte.